FAQ

Mit Deinem Ticket bekommst du am Einlass jeder Spielstätte Dein Festivalbändchen. Umbinden, vorzeigen – viel Spaß!

Viele Wege führen nach Stade: je nachdem, von wo Du kommst, freuen wir uns, wenn Du so umweltschonend wie möglich anreist. Sollte es zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu weit sein, so kannst Du mit der S-Bahn ab Hamburg oder dem „Start“ ab Hamburg oder Cuxhaven bis zum Bahnhof Stade fahren. Von dort sind es nur ein paar Fußminuten bis in die Altstadt. Am Festivalabend fahren die S-Bahnen nach Hamburg in der Regel die Nacht durch – versichere Dich aber unbedingt vorab über den aktuellen Fahrplan und eventuelle Änderungen. Das Zugticket ist leider nicht im Festivalticket enthalten. Solltest Du mit dem Auto kommen und keinen Parkplatz finden: am Bahnhof und Am Sande gibt es zwei große Parkhäuser (kostenpflichtig).

Die öffentlichen Parkflächen am Stadthafen und am Holzhafen sind wie gewohnt verfügbar.

Das Parkhaus am Bahnhof ist bis Mitternacht geöffnet, das Parkhaus am Sande bis 1:00 Uhr nachts. 

Bei allen anderen Parkhäusern empfehlen wir, die Schließzeiten zu beachten.

Unsere Spielstätten sind alle in der Stader Altstadt gelegen und fußläufig erreichbar. Auf der Rückseite unseres Festival-Hardtickets und im Programmflyer, der überall ausliegt, findest Du eine Übersichtskarte.

Da wir für Euch ja über 20 Acts in 7 Locations buchen, wird es sehr schwer, um nicht zu sagen unmöglich ALLE Konzerte zu sehen. Zudem sollte man kleine Fußwege und eventuelle Einlasstopps (denn: wenn voll, dann voll) einplanen. Wir empfehlen, sich vorab einen Plan zurecht zu legen und sich rechtzeitig zu den Konzerten einzufinden. Und wenn es mal nicht klappt: treiben lassen und etwas ganz Unerwartetes entdecken.

In den meisten unserer Locations bieten wir eine feine Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken sowie Brezeln an. Sollte der Magen aber doch lauter knurren: auf dem Weg zur nächsten Spielstätte findet sich am Fischmarkt bestimmt ein Happen.

Sofern die KünstlerInnen Merchandise dabei haben, gibt es in jeder Location auch einen Merch-Tisch, an dem Ihr auf Shoppingtour gehen könnt.

Grundsätzlich ist der Eintritt für Kinder unter 6 Jahren gestattet (und kostenlos, Kinder von 6-12 Jahren zahlen mit dem Kids-Ticket 22 Euro inkl. Gebühren), aber wir möchten darauf hinweisen, dass das Hanse Song Festival keine leise Veranstaltung und daher für (Klein-)Kinder kaum geeignet ist. Kinder-Tickets sind ausschließlich an der Abendkasse im Rathaus erhältlich.

Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren  ist der Besuch der Veranstaltung nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer personensorgeberechtigten Person gestattet.

Personensorgeberechtigt ist eine Person, wenn sie volljährig ist und die Personensorge für den Jugendlichen/die Jugendliche von den Erziehungsberechtigten überschrieben bekommt. Das kann zum Beispiel durch dieses Formular geschehen (bitte von den Eltern ausfüllen lassen und zusammen mit eurem Ausweis und einer Ausweiskopie eines Elternteils immer bei euch tragen).

Bitte lächeln! Wir möchten die schönsten Eindrücke der Veranstaltung natürlich mit der Außenwelt teilen. Dafür werden auf dem Hanse Song Festival Foto- und Videomaterial erstellt.

Ein rollstuhlgerechter Zugang zu allen Locations ist gewährleistet. Bitte beachten, dass es mitunter eines Mitarbeitenden bedarf, der den Aufzug oder die Seitentür bedienen muss. Gäste, die die barrierefreien Eingänge nutzen möchten, melden sich bitte bei einem der Teammitglieder oder vorab in der Tourist-Information, Hansestraße 16 in Stade, telefonisch unter 04141-776980 oder per Mail an info@stade-tourismus.de.

Unter Vorlage eines Behindertenausweises erhalten Personen mit Einschränkungen sowie eine Begleitperson ihr Ticket um 30% vergünstigt. 

Eine Sache ist völlig klar: jegliche Formen von Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und sonstigem diskriminierenden Verhalten haben auf dem Hanse Song Festival keinen Platz!