TOM LIWA

Pressefoto // Klick für Druckauflösung // Credit: Saskia Lippold

Tom Liwa gilt als einer der besten Songschreiber Deutschlands. Was Tom Liwa bis heute so faszinierend macht, seit er Mitte der 80er Jahre mit den Flowerpornoes auf der Bildfläche erschienen ist: Man kriegt ihn einfach nicht zu fassen. Es gibt kaum einen deutschen Songschreiber, der in seinen Liedern so viel von sich preisgibt und dennoch so rätselhaft bleibt. Zu offenen, schwebenden Gitarrenakkorden vermengt er Autobiografisches mit surrealen lyrischen Bildern, die oft wie eine Brücke zwischen dem Bewussten und dem Unterbewussten wirken.

2018 erschien Liwas aktuelles Album „Ganz normale Songs“ beim Label Grand Hotel van Cleef. Produzent ist Tobias Levin (Tocotronic, Ja Panik …). Mit dabei sind alle Flowerpornoes (Birgit Quentmeier, Giuseppe Mautone und Markus Steinebach) sowie Pola Lia Schulten (Zucker), Theresa Stroetgen (Golden Disko Ship) und Omar Gudjonson von ADHD aus Island.

Das aktuelle Album wird von Kritikern gelobt: „Lebensweisheit und Witz, kleine Beobachtungen und das Große, Ganzheitliche, ein Sinn für schöne Melodien und seltsame Ideen.“ (Rolling Stone) Und: „Diese Lieder sind wieder einmal ein Schatz, den man heben muss, in diesem Sprachraum aber auch kein zweites Mal finden kann.“ (INTRO)

Für 2020 plant Tom Liwa ein neues Album.

LINKS // Homepage // Facebook  //  Spotify