MAECKES & DIE GITARRE

Pressefoto // Klick für Druckauflösung // Credit: Jaro Suffner

Als Teil von Die Orsons berühmt geworden, ist Maeckes seit Jahren auch solo ungemein beliebt (letzte Albumchartplatzierung #3). Da ihm aber schnell langweilig wird, geht er mit unterschiedlichsten Konzepten auf Tour. Zum Beispiel, als Rapper eher ungewöhnlich, mit Gitarrenkonzerten. Alleine mit Gitarre ist er leise, laut, witzig, beängstigend ernst und in den richtigen Momenten auch ein bisschen traurig. Einzigartige Show.

———————

PRESSEINFO:

Nachdem die Maeckes-Gitarrenkonzerte bisher ausschließlich in Theatern, Kinos, Kirchen oder auch mal im Club stattfanden, ist es Zeit etwas Neues zu wagen: Maeckes & die Gitarre, Festivals.

Die Gitarrenkonzerte lebten bisher vor allem davon, dass Maeckes weder ein Virtuose an der Gitarre noch der größte Sänger war. Doch Zeiten ändern dich. Maeckes hat Gesangsunterricht genommen und auch an der Gitarre ist er inzwischen kein Anfänger mehr. Und noch etwas ist anders: Gitarrenkonzerte auf Festivals? Womöglich auch noch im Sitzen? Normalerweise spielt der doch mit seiner Band, den Katastrophen? Das soll gehen?

Die Antwort ist: „Ja!“ und „Geil!“. Denn was sich nämlich ganz und gar nicht ändert: Ein Maeckes-Gitarrenkonzert ist immer etwas ganz Besonderes. Unfassbar witzig, beängstigend ernst und in den richtigen Momenten auch ein bisschen traurig. Es ist nah, privat, ruhig, ehrlich, inszeniert, magisch, dumm und intelligent. Kein Gitarrenkonzert ist wie das andere. Und wer weiß – vielleicht gibt’s trotzdem auch einen kleinen Ausflug in die Partykirche.